Volltextsuche en | de
 
Oktober November

Oktober November


Antragsteller: coop99 filmproduktion GmbH
Produktionspartner: Spielmann Film, A
Genehmigungsjahr: 2012
Fördersumme: € 540.000
Regie: Götz Spielmann
Genre: Drama
Drehbuch: Götz Spielmann
Darsteller: Ursula Strauss, Nora von Waldstätten, Peter Simonischek, Sebastian Koch, Johannes Zeiler
Drehorte: Niederösterreich, Wien, Berlin

Zwei sehr verschiedene Schwestern entstammen einem Gasthof in den Alpen. Einst ein stattlicher Betrieb, doch schon seit längerem kaum mehr rentabel. Sonja, die jüngere, lebt in Berlin. Sie ist sehr erfolgreich, zu einer bekannten Schauspielerin geworden. Verena hat das Elternhaus nie für lange verlassen, lebt noch immer in dem kleinen Dorf, mit Mann und Kind. Und mit dem Vater, ein müde gewordener Patriarch, ein Herrscher ohne Reich.
Diesen ereilt ein schwerer Herzinfarkt, der ihn in Todesnähe bringt. Er überlebt, doch Heilung ist nicht mehr möglich: der nächste Infarkt wird wahrscheinlich tödlich sein. Sonja fährt nach längerem wieder nach Hause.
Wo sie sich seit langem kaum mehr zugehörig fühlt. Wo Verena, ihre Schwester, ihr so fremd geworden, und wo der Vater seit der Krankheit so überraschend verändert ist. Als hätte er mit allem seinen Frieden gemacht. Als wäre er gelassen zum Sterben bereit.
Aber etwas muß vorher noch erledigt werden.
„Oktober November“ – eine Familie

Weiterführende Informationen