Volltextsuche en | de
 
Bad Fucking

Bad Fucking


Produktion: MR Film
Finanzierung: Nationaler Film
Genehmigungsjahr: 2013
Fördersumme: € 674.000
Kategorie: Spielfilm
Genre: Komödie, Satire
   
Regie: Harald Sicheritz
Drehbuch: Harald Sicheritz
Kamera: Helmut Pirnat
Besetzung: Martina Ebm, Thomas Mraz, Proschat Madani, Wolfgang Böck, Michael Ostrowski, Johannes Silberschneider, Adele Neuhauser
Drehorte: Wien, Oberösterreich
Kinostart (AT): 20.12.2013

Veronika hat den Souveniershop des Kurortes Bad Fucking geerbt. Ein Bergsturz hat ihre Eltern u. den Tourismus gekillt. Wir erleben mit ihr die entscheidende drei Tage des Orts, in denen die Bewohner mit ihrer kriminellen Energie, Sehnsüchten und Ängsten auf tragikomische Weise auf den Untergang zusteuern ... Der Bürgermeister erfährt von seinem Anlageberater, dass die Gemeinde pleite ist. Sie wollen das Finanzloch mit einem Asylantenheim am idyllischen See stopfen. Das Zufahrtsrecht besitzt Schallmoser, der mit seinem Hotel pleite und ins Gefängnis gegangen ist. Nur: Schallmoser ist tot. Man findet ihn erschlagen in der Höhle, wo er nach der Haft gehaust hat. Sechs Cheerleader kommen an um zu trainieren. Sie hassen Bad Fucking– das Kaff hat nicht einmal Handyempfang. Feind des Bürgermeister ist der Orts-Gendarm. Er glaubt, dass Schwärme von Aalen in den See kommen und das Dorf reich machen werden. Daher darf kein Asylantenheim die Tiere stören ....

Weiterführende Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.