Volltextsuche en | de
 

Ein Augenblick Leben


Antragsteller: Novotny & Novotny Filmproduktion GmbH
Genehmigungsjahr: 2014
Fördersumme: € 45.000
Regie: Anita Natmessnig
Genre: Dokumentarfilm
Drehbuch: Anita Natmessnig
Drehorte: Wien, Niederösterreich, Venedig, Italien

Ausgangspunkt des Dokumentarfilms ist ein Versprechen. Robert Linhart war ein Protagonist im Kinofilm „Zeit zu gehen“ von Anita Natmeßnig über unheilbar krebskranke Menschen im CS Hospiz Rennweg. Eine Woche vor seinem Tod gab ihm die Regisseurin das Versprechen, einen eigenen
Film über ihn zu realisieren.
Der 53-Jährige erzählt mit trockenem Humor von seinen Vorlieben, Wünschen und Ängsten und ermöglicht tiefe Einblicke in seine Seele. Zugleich hält er Rückschau auf sein Leben – ein Leben, das konträr zum angepassten Funktionieren in unserer gegenwärtigen Leistungsgesellschaft steht.
Er spricht überraschend offen über sein Sterben, dem er trotz Angst und Trauer gelassen entgegenblickt. Robert Linhart wollte der Nachwelt filmisch erhalten bleiben und gestattete Aufnahmen bis über seinen Tod hinaus.
Die Regisseurin verbindet dieses dokumentarische Zeugnis mit einer persönlichen OFF-Ton-Ebene und zeigt damit die Lehre einer Begegnung.