Volltextsuche en | de
 
Schulden G.m.b.H.

Schulden G.m.b.H.


Antragsteller: Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH
Genehmigungsjahr: 2010
Fördersumme: € 46.000
Regie: Eva Eckert
Genre: Dokumentarfilm
Drehbuch: Eva Eckert
Drehorte: Wien

TOP 15 erzählt von einer Zwischenrealität: 13% ‚normale’ Mitbewohner verschleiern ihre eigene Armutsgefährdung über lange Zeit, um weiterhin sozial existent zu bleiben. Zugleich arbeiten diverse Delogierbetriebe, Ämter und Inkassoservices intensiv daran, den Zusammenbruch dieses „Als ob“-Lebens als Professionisten einzuleiten und abzuwickeln. Einige der delogierten Klienten werden danach zentrifugal aus unserem System geschleudert.

Dieser Film begleitet mehrere Berufsgruppen rund um gerichtsanhängige Delogierungsverfahren bei dieser Räumungsarbeit.
Er inszeniert etwa 5 „Fälle“ von Wohnungsverlust in der jeweils subjektiven Perspektive der Professionisten und Wohnungsnachbarn.
Im Kern fragt der Film alle Beteiligten Wo und Wie man das „Unsichtbare“ an der Armut und die Auswirkungen der gegenwärtigen Wirtschaftsrealität beobachten kann.