Volltextsuche en | de
 

Kinder der Zukunft


Produktion: Golden Girls Film
Finanzierung: Minoritäre Koproduktion
Koproduktion: brave new work (DE)
Genehmigungsjahr: 2016
Fördersumme: € 20.000
Kategorie: Dokumentarfilm
Genre: Dokumentarfilm
   
Regie: Frank Geiger, Mohammad Farokhmanesh
Drehbuch: Frank Geiger, Mohammad Farokhmanesh
Kamera: Ingo Dannecker
Drehorte: Wien, Berlin, Lüneburg, Karlsruhe, Torgau, Dresden, Hamburg, Köln

Wie fühlt es sich an, als Kind in einem rechtsradikal geprägten Elternhaus aufzuwachsen? Was bedeutet Elternliebe im Zeichen rechtsextremer Erziehung und wo fängt die Verantwortung unserer Gesellschaft an?
Aus der Perspektive der betroffenen Kinder wirft Kleine Germanen einen dokumentarischen Blick auf kaum fassbare, reale Schicksale, die meist unsichtbar bleiben oder verdrängt werden – besonders im Schatten eines immer stärker um sich greifenden Rechtspopulismus.
Um den Blick in diese normalerweise verschlossene Welt zu ermöglichen, vermischen sich in Kleine Germanen dokumentarische Szenen mit inszenierten Sequenzen, die mittels einer speziellen Animationstechnik bearbeitet werden. Auf diese Weise wird der
Betrachter direkt in das Geschehen hereinversetzt und erlebt anhand von zwei verschiedenen Schicksalsgeschichten, wie Kinder die radikal ideologisierte Welt um sie herum wahrnehmen und entweder ihr Leben lang damit zu kämpfen haben – oder daran
zerbrechen.