Volltextsuche en | de
 

Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft


Antragsteller: MINI Film ProKids Kulturverein Filmproduktions KG
Genehmigungsjahr: 2017
Fördersumme: € 170.000
Regie: Tim Trageser
Genre: Abenteuer, Familienfilm
Drehorte: Wien, Niederösterreich, Nürnberg, Köln, Leverkusen, Hanau

Es spukt wieder in der Schule von Felix Vorndran. Doch diesmal treibt nicht der wohlwollende Geist des Schulgründers Otto Leonhard sein Unwesen, sondern die von allen gehasste und vor langer Zeit verstorbene Direktorin Hulda Stechbarth. Ein verflixter Zufall lässt den seinerzeit geschrumpften und im Keller des Schulgebäudes skelettierten Schülerschreck wieder auferstehen. Als es ihr gelingt ins reale Leben zurückzukommen, Frau Dr. Schmitt Gössenwein wieder zu schrumpfen und die Schulführung an sich zu reißen, um Pädagogik des 19. Jahrhunderts wieder aufleben zu lassen, müssen Felix, Ella und ihre Gang wieder alle Hebel in Bewegung setzen um die Schule zu retten und stoßen dabei auf ein erstaunliches Geheimnis!
Während der abenteuerlichen und turbulenten Rettungsaktion der Schule mit viel Spannung, Tempo und jeder Menge Humor sind die emotionalen Herausforderungen für Felix an die häusliche Front verlagert. Felix Mutter ist aus den USA zurück und es gibt jede Menge dicke Luft zwischen den Eltern, was Felix total nervt. Zwar ist es nicht Felix‘ Schuld, dass seine Eltern durch einen dummen Zufall gleich mit geschrumpft werden, aber so ganz ungelegen kommt ihm das gerade auch nicht. So hat er die beiden Streithähne am Wickel und die Machtverhältnisse kehren sich im Hause Vorndran mal um – aus klein wird groß und groß wird klein. Erst als seine Eltern in Hulda Stechbarths Fänge geraten und wirklich in Gefahr sind, wird Felix erkennen wie wichtig ihm seine Eltern doch sind.