Volltextsuche en | de
 

Manaslu - Berg der Seelen


Produktion: Planet Watch Film- & Videoproduktions Gmbh & CoKG
Finanzierung: Nationaler Film
Genehmigungsjahr: 2017
Fördersumme: € 232.000
Kategorie: Dokumentarfilm
Genre: Dokumentarfilm
   
Regie: Gerald Salmina
Drehbuch: Gerald Salmina
Kamera: Günther Göberl
Besetzung: Hans Kammerlander, Stephan Keck, Werner Herzog, Kurt Moser, Reinhold Messner
Drehorte: Österreich, Italien, Indien, Nepal
Kinostart (AT): November 2018

Hans Kammerlander, bis heute Rekordzeit Bezwinger des Everest über die Nordroute und erster Mensch, der mit Skiern vom höchsten Punkt der Erde fuhr, stellt sich nach 26 Jahren seinem Schicksal am Achttausender Manaslu in Nepal, wo er zwei seiner besten Freunde verlor. Einer starb durch Blitzschlag nur wenige Meter neben ihm. Hans überlebte, dem Wahnsinn nahe, ein Berggewitter, dass es aufgrund der Höhe gar nicht geben durfte, ausgelöst durch die brennenden Ölfelder des Golfkrieges. Die Verfilmung seines Lebens beginnt in der Zeit als Bergbauern Bub, welche ihm unbewusst Fähigkeiten verlieh, die er als Reisender in eine fremde Welt nützte, die so einsam ist, wie sie in einer Todeszone nur werden kann. Sein Drang, die Welt hinter seinem Heimattal kennen zu lernen, brachte ihm einzigartige Gipfelsiege, aber auch schmerzvolle Tragödien. Sein innerer Gipfel, um die Narben zu schließen, die Tragödien zu überwinden und um weitergehen zu können, liegt am Manaslu aber noch vor und in ihm.

Weiterführende Informationen