Volltextsuche en | de
 

Epicentro


Produktion: KGP
Finanzierung: Majoritäre Koproduktion
Koproduktion: Little Magnet Films (AT), Groupe 2 (FR)
Genehmigungsjahr: 2017
Fördersumme: € 70.000
Kategorie: Dokumentarfilm
Genre: Dokumentarfilm
   
Regie: Hubert Sauper
Drehbuch: Hubert Sauper
Kamera: Hubert Sauper
Drehorte: Havanna

Mit dem Tod von Fidel Castro wurde eine Frage schlagartig virulent, die seit Jahren, wenn nicht gar schon seit Jahrzehnten, schwelend im Raum stand: Wie wird Kubas Zukunft aussehen? Castros Regime brachte dem Land für 60 Jahre Stabilität und gleichzeitig (technologischen) Stillstand, wie es auf der Welt beispiellos ist. Nicht zuletzt deshalb wurde Kuba für uns zu einem Ort der Mythen und Projektionen, ein verklärtes Traumland des Realsozialismus.

Kuba ist jedoch viel mehr als das. Immer wieder wurde die Insel zum Brennpunkt der Geschichte, zum Epizentrum weltbewegender Veränderungen – wie Hubert Sauper in diesem Film darlegt. Dabei versteht sich Sauper nicht als Chronist der Ereignisse, sondern vielmehr interessiert er sich dafür, wie Geschichte geschrieben wird und vor allem: wie sie zu Stande kommt. Denn wie sich immer wieder gezeigt hat, kann manchmal das kleinste Ereignis an einem scheinbar abgelegen Ort am anderen Ende der Welt alles umwälzende Auswirkungen haben kann.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.