Volltextsuche en | de

Willkommen bei FISA


FISA – Filmstandort Austria ist das Förderprogramm des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) zur Förderung von Kinofilmen. Es werden nationale Produktionen, österreichisch-ausländische Koproduktionen sowie Serviceproduktionen im Rahmen der Herstellung unterstützt.

 

NEWS

Berlinale 2018

Treffen Sie uns auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin!

FISA – Filmstandort Austria ist als Sponsor im AUSTRIAN Film Café (Josty Restaurant im Sony Center) vertreten. Von 16. bis 21. Februar haben Sie die Gelegenheit sich über die Möglichkeiten einer FISA-Förderung beraten zu lassen. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin unter j.schmoelz@aws.at bzw. c.lienhart@aws.at oder telefonisch: +43 664 2880035.

Location Austria, die österreichische Film Commission, steht Ihnen für Beratungsgespräche von 16. bis 20. Februar zur Verfügung. Für individuelle Terminvereinbarungen kontaktieren Sie Location Austria bitte unter office@locationaustria.at oder telefonisch: +43 664 1017300.

 

 

Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO)

Um die Einhaltung der EU-Wettbewerbsregeln gemäß Art. 2 Abs. 18 AGVO (Unternehmen in Schwierigkeiten) sicherzustellen und für die Förderungswerber und Förderungswerberinnen eine möglichst einfache und gleichmäßige Administration zu gewährleisten, haben sich das Österreichische Filminstitut, der Filmfonds Wien und FISA auf eine gemeinsame Linie und Vorgangsweise bei Einreichungen auf Herstellungsförderung ab 01.01.2018 geeinigt:

 

 

Österreichischer Filmpreis 2018

Am 31.1.2018 fand bereits zum achten Mal die Verleihung des Österreichischen Filmpreises statt, dieses Jahr unter dem Motto „Into the future“ im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich.

Unter den fünf Gewinnerfilmen befinden sich auch zwei von FISA geförderte Filme, darunter mit fünf Auszeichnungen LICHT von Barbara Albert, der mit 14 Nominierungen ins Rennen ging, und DIE BLUMEN VON GESTERN von Chris Kraus:

  • LICHT:

o    Beste weibliche Nebenrolle – Maresi Riegner

o    Beste Kamera – Christine A. Maier

o    Bestes Kostümbild – Veronika Albert

o    Beste Maske – Helene Lang

o    Bestes Szenenbild – Katharina Wöppermann

  • DIE BLUMEN VON GESTERN:

o    Beste männliche Hauptrolle – Lars Eidinger

Gratulation an alle Gewinner und Gewinnerinnen!

Alle Preisträger und Preisträgerinnen siehe: